Downloads.
fotolia_culture_growpublic
27. November 2018

MEDIENINFORMATION: Richard-Strauss-Festival 2019 vom 21. - 29. Juni

Herausragende Orchester und Interpreten von Weltrang, die sich an spektakulären Orten dem Werk von Richard Strauss widmen, stehen auch im Jahr 2019, in dem das Richard-Strauss-Festival das 30jährige Jubiläum seiner Gründung feiert, im Mittelpunkt des Programms.

Die Open Air Konzerte in Kloster Ettal waren 2018 ein Publikumsmagnet und finden im kommenden Jahr ihre Fortsetzung unter dem Motto Ein Sommernachtstraum. Das titelgebende Werk von Felix Mendelssohn Bartholdy wird dabei ebenso erklingen wie Meisterwerke von Richard Strauss und Antonín Dvořák. Die beiden Konzerte in Kloster Ettal kommen ab dem 3.12.2018 in den Verkauf.

Salzburgs Shooting Star Asmik Grigorian beim 1. Klassik Open Air am 28. Juni 2019 Die litauische Sopranistin Asmik Grigorian, die mit der Partie der Salome bei den Salzburger Festspielen 2018 zum Weltstar avancierte, gibt mit Orchesterliedern von Richard Strauss ihr Festivaldebüt. Dirigent des Abends, an dem auch Strauss‘ „Till Eulenspiegel“ und Antonín Dvořáks wunderbare 8. Symphonie erklingen, ist Alexander Liebreich, der 2018 mit einer Grammy-Nominierung geehrt und mit dem ICMA Award sowie dem OPUS Klassik ausgezeichnet wurde, selbst.

Cornelius Meister und Jean-Guihen Queyras beim 2. Klassik Open Air am 29. Juni 2019 Auch Jean-Guihen Queyras, der virtuose, international gefeierte französische Cellist, tritt erstmals beim Festival auf und übernimmt den Cellopart in Strauss‘ „Don Quixote“. Dieses Meisterstück ist beim zweiten Konzert gemeinsam mit Felix Mendelssohn Bartholdys „Sommernachtstraum“ zu erleben. Am Pult steht Cornelius Meister, der mehrfach ausgezeichnete Generalmusikdirektor der Staatsoper und des Staatsorchesters Stuttgart. 2018 wurde er mit dem OPUS Klassik als „Dirigent des Jahres“ geehrt. Auch die Damen des Tschechischen Philharmonischen Chores Brno sind bei diesem Konzert zu erleben.

Wie in jedem Jahr bildet auch 2019 der Meisterkurs für Gesang einen wichtigen Bestandteil des Festivalprogramms. Meisterkurs Gesang mit einer herausragenden Strauss-Interpretin Dame Felicity Lott gilt als eine der größten Strauss-Interpretinnen und hat vor allem mit den Partien der Marschallin und der Arabella, die sie an allen großen Häusern von der MET bis zur Wiener Staatsoper gesungen hat, international Maßstäbe gesetzt. Auch als Liedinterpretin war Felicity Lott stilbildend. Wir freuen uns daher sehr, dass wir diese große Künstlerpersönlichkeit für den Meisterkurs Gesang 2019 gewinnen konnten. Der Meisterkurs findet vom 24. bis zum 28. Juni 2019 im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen statt. Kursgegenstand sind Lieder und Opernausschnitte mit Schwerpunkt Richard Strauss, angesprochen sind Sängerinnen und Sänger im Alter von maximal 32 Jahren. Die Veranstaltung ist öffentlich und mündet in ein Abschlusskonzert am 28. Juni 2019 um 11 Uhr.

Ein klares Bekenntnis der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen

Bestärkt durch die Akzeptanz des Publikums und der Presse setzt Alexander Liebreich seinen Weg beim Richard-Strauss-Festival mit der vollen Unterstützung der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen für die künstlerische Neuausrichtung fort. Durch einen mehrheitlichen Gemeinderatsbeschluss sicherte die Marktgemeinde auch für die Festivals 2019 und 2020 jeweils einen Budgetanteil von 330.000 € zu. Auf dieser soliden Basis geht die Planungsphase für das Jahr 2019 ins Finale.

Programmpressekonferenz Montag, 28.1.2019, 11.00 Uhr, München 

Beginn des Kartenvorverkaufs

Der Kartenverkauf für die Klassik Open Air Konzerte in Kloster Ettal startet am 3. Dezember 2018. Karten für alle weiteren Veranstaltungen gelangen ab 28. Januar 2019 in den Verkauf. München Ticket ist weiterhin der exklusive Ticketing-Partner des Richard-Strauss-Festivals.

zurück zur Übersicht
©5

Unsere Philosophie ist, kreativ, ergebnisorientiert und nachhaltig zu handeln und Konzepte mit Wachstumspotential zu entwickeln.

  • check
  • clear
  • communicate
  • create
  • care

Unsere Beratungskultur ist Kommunikationskultur.

Und so geht´s